Ein Mann ist aus noch ungeklärter Ursache im Berliner Bezirk Marzahn Opfer einer Messerattacke geworden. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich der 32-Jährige am Sonntagabend um 20 Uhr auf einem Hinterhof an der Mehrower Allee aufgehalten, als er plötzlich unvermittelt von einem Unbekannten angegriffen worden sei. Der Täter sei demnach wie aus dem Nichts aufgetaucht, sei auf das Opfer zugegangen und habe ihm eine Klinge in den Bauch gerammt.

Anschließend flüchtete der Messerstecher. Der schwerverletzte 32-Jährige schleppte sich daraufhin in seine Wohnung, von wo aus er die Polizei alarmierte. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten ihn kurze Zeit später ins Krankenhaus. Eine detaillierte Täterbeschreibung habe die Polizei bisher nicht. Das Opfer soll zu dem Angriff noch einmal befragt werden, hieß es.