Berlin/Frankfurt (Oder) - Weil er einen Kunden auf die Maskenpflicht hingewiesen hat, ist ein Tankstellenmitarbeiter an der Bundesautobahn 12 Richtung Berlin offenbar angegriffen und verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte ein Mann, der mit einem Porsche unterwegs war, am Dienstagnachmittag die Toilette der Tankstelle auf dem Rastplatz Biegener Hellen-Nord benutzen. Einer der Mitarbeiter wies ihn in diesem Zusammenhang auf die geltende Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hin.

Daraufhin beleidigte der Kunde sein Gegenüber und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Anschließend trat er dem Mitarbeiter gegen den Brustkorb. Der 44-Jährige ging zu Boden und erlitt Verletzungen in Gesicht- und Brustbereich. Der Angreifer und seine Begleiterin fuhren anschließend davon, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch weiter mitteilte. Eine Fahndung sei zunächst ergebnislos geblieben. Die Ermittlungen laufen.