In Berlin-Pankow ist Samstagabend ein Streit zwischen Jugendlichen eskaliert. Zwei junge Männer wurden mit schweren Stichverletzungen in einem Krankenhaus gebracht. Das teilte die Berliner Polizei am Sonntag mit.

Den ersten Erkenntnissen zufolge hatte es zunächst gegen 19 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Pankow einen Streit zwischen einem 18-Jährigen und seiner Ex-Freundin gegeben. Die jungen Frau und ihre Freundin riefen schließlich eine vierköpfige Gruppe junger Männer dazu. Es kam zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei 18-jährige der Stichverletzungen erlitten. Einer am Oberkörper, der andere am Bein. Die Oberkörperverletzung führte zur Aufnahme auf der Intensivstation.

Polizisten nahmen den 18-jährigen mutmaßliche Messerstecher noch in der Nacht in Hellersdorf fest.