Ein volltrunkener Autofahrer hat nach Angaben der Berliner Polizei in Schmöckwitz einen Schaden im sechsstelligen Bereich angerichtet. Der 55-Jährige soll laut Zeugenaussagen am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr seinen Wagen auf dem Schmöckwitzer Damm mehrfach vor- und zurückgesetzt haben. Trotz unkontrollierter Fahrweise habe er immer wieder das Gaspedal durchgetreten und stark beschleunigt. „Dabei beschädigte er unter anderem zwei Autos, zwei Wohnhäuser sowie einen Carport und eine Grundstücksumzäunung“, erklärte eine Polizeisprecherin am Montag.

Alarmierte Einsatzkräfte holten den Mann aus seinen Wagen. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustands, der nach eigener Aussage auf Alkoholvergiftung und andere berauschende Mitteln zurückzuführen sei, brachten ihn Rettungskräfte in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei kam er auf eine Intensivstation, wo er derzeit behandelt wird.

Eine Abfrage seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem ergab, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Ermittlungen dauern an.