Berlin - Bewaffnete Räuber haben bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Berlin-Pankow mehrere Angestellte bedroht. Die beiden Männer hatten nach Angaben der Polizei um 21.30 Uhr mit Tüchern maskiert den Rewe an der Hermann-Hesse-Straße betreten. Sie sollen dann gezielt zum Kassenbereich gegangen sein, wo sie drei Mitarbeiterinnen im Alter von 22, 29 und 52 Jahren mit einer Machete bedrohten, so ein Polizeisprecher am Samstagmorgen.

Die Frauen händigten den Räubern daraufhin einen Teil der Tageseinnahmen aus. Dann flüchteten die beiden Männer auf den Parkplatz, wo sie noch einen 21-jährigen Sicherheitsmitarbeiter bedrohten, der sich ihnen in den Weg gestellt hatte. Anschließend flüchteten die Verdächtigen weiter in Richtung Waldstraße, stiegen in ein Auto und fuhren davon. Wie viel Beute die Täter machten, konnte der Polizeisprecher auf Anfrage nicht sagen. Dies sei Bestandteil der Ermittlungen, hieß es lediglich.