Berlin - Drei Fahrgäste haben in Berlin-Neukölln einen Taxifahrer überfallen. Bei den Tätern habe es sich nach Angaben des 58-jährigen Opfers um sehr junge Männer gehandelt, die am Dienstag um 17 Uhr an einem Taxenstand in Kreuzberg in seinen Wagen gestiegen waren. Als Fahrziel gaben sie den Kernbeißerweg im Ortsteil Buckow an, teilte die Polizei mit.

Dort angekommen, habe einer der Männer eine Schusswaffe aus einer Jackentasche gezogen und den Taxifahrer bedroht. Seine beiden Begleiter sollen von dem 58-Jährigen die Herausgabe seines Geldes gefordert haben. Als die Räuber ihre Beute hatten, stiegen sie aus und flüchteten laut Polizei in Richtung Girlitzweg/Distelfinkweg. Alarmierte Polizisten konnten sie nicht mehr aufspüren, der Taxifahrer blieb unverletzt.