Berlin - In Berlin-Mitte ist es am Donnerstagabend zu einem schweren Raubüberfall mit einer Schusswaffe gekommen. Wie ein Polizeisprecher der Berliner Zeitung am Morgen bestätigte, betrat ein Mann gegen 22.50 Uhr in der Brunnenstraße ein Wettbüro. Er bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld.  

Der Tatverdächtige konnte das Bargeld an sich nehmen und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Angestellte blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt und wird sich im Laufe des Tages zu dem Fall äußern.