Moabit: Unbekannte beschädigen Denkmal für Homosexuelle

Die Polizei Berlin stellte am Donnerstag fest, dass Porträtaufnahmen einzelner Personen am Denkmal durch Feuer beschädigt worden waren. 

Polizeibeamte mussten am Donnerstagabend zum Magnus-Hirschfeld-Ufer ausrücken. Dort wurde ein Denkmal für Homosexuelle beschädigt (Symbolbild).
Polizeibeamte mussten am Donnerstagabend zum Magnus-Hirschfeld-Ufer ausrücken. Dort wurde ein Denkmal für Homosexuelle beschädigt (Symbolbild).imago/Andreas Gora

Berlin-Unbekannte haben eine Gedenktafel an dem „Denkmal für die erste homosexuelle Emanzipationsbewegung“ in Moabit beschädigt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurden die Beamten am Donnerstag gegen 19.45 Uhr zum Magnus-Hirschfeld-Ufer gerufen.  

Dort stellten sie fest, dass Portraitaufnahmen abgebildeter Einzelpersonen durch Feuer beschädigt worden waren. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.