Tödlicher Zusammenstoß: Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Berlin

Das Auto und das Motorrad stießen am Donnerstag in Spandau auf der Potsdamer Chaussee zusammen. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

 Auf der Potsdamer Chaussee in Berlin hat sich am Donnerstag ein tödlicher Unfall ereignet. (Symbolbild). 
Auf der Potsdamer Chaussee in Berlin hat sich am Donnerstag ein tödlicher Unfall ereignet. (Symbolbild). imago/Martin Dziadek

Berlin-Bei einem Unfall im Westen Berlins ist ein Mann gestorben. Das Motorrad des 40-Jährigen stieß am Donnerstagnachmittag auf der Potsdamer Chaussee im Bezirk Spandau mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann zog sich demnach bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu und starb noch vor Ort. Der 81 Jahre alte Autofahrer und seine 83-jährige Beifahrerin erlitten einen Schock und wurden ambulant in einer Klinik behandelt.

Nach den Angaben vom Freitag waren die Fahrzeuge zusammengestoßen, als das Auto in Höhe eines Parkplatzes nach links abgebogen war. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung.