Nach Einbruch in Wannsee: Polizei Berlin findet Leiche in Reihenhaus

Nachbarn war die aufgebrochene Terrassentür aufgefallen. Eine Mordkommission hat nach dem Leichenfund am Dienstagmorgen die Ermittlungen übernommen.

Kriminaltechniker der Polizei Berlin besprechen die Lage vor dem Haus in Wannsee. 
Kriminaltechniker der Polizei Berlin besprechen die Lage vor dem Haus in Wannsee. Morris Pudwell

Berlin - Einsatzkräfte der Berliner Polizei haben am Dienstagmorgen in einem Reihenhaus in Wannsee eine Leiche entdeckt. Aufmerksame Anwohner hatten nach Angaben der Polizei um 7.55 Uhr den Notruf gewählt, nachdem ihnen aufgefallen war, dass jemand die Terrassentür eines Nachbarn aufgebrochen hatte.

Als alarmierte Einsatzkräfte in dem Haus am Damsdorfer Weg nachschauten, fanden sie darin einen leblosen Mann. Bei ihm handelte es sich nach Angaben der Polizei um den 57-jährigen Besitzer des Hauses. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Wunden deuten auf Tötungsdelikt hin – Mordkommission ermittelt

Die Polizei geht davon aus, dass er Opfer eines Verbrechens wurde. „Die Situation am Tatort und die Verletzungen deuten auf ein Tötungsdelikt hin“, erklärte eine Polizeisprecherin. Kriminaltechniker sicherten daraufhin den ganzen Vormittag Beweismittel. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Der Mann soll in diesem Teil des Reihenhauses getötet worden sein. 
Der Mann soll in diesem Teil des Reihenhauses getötet worden sein. Morris Pudwell

Ob aus dem Haus etwas gestohlen wurde, teilte die Polizei auf Anfrage der Berliner Zeitung nicht mit. Es sei nicht auszuschließen, dass der Mann einen Einbrecher überraschte. Die Ermittlungen der 7. Mordkommission stünden aber erst noch am Anfang, hieß es.