Nachbarschaftsstreit in Chemnitz: Drei Schwerverletzte, ein Toter 

Zwei Männer feiern in einer Chemnitzer Wohnung. Als sich ein Rentner-Ehepaar beschwert, werden sie mit dem Messer attackiert. Ein Mann stürzt aus dem Fenster.

Ein Überlebender des Nachbarschaftsstreits in Chemnitz wird in einen Krankenwagen gebracht.
Ein Überlebender des Nachbarschaftsstreits in Chemnitz wird in einen Krankenwagen gebracht.imago/Harry Haertel

Chemnitz-Nach einem Nachbarschaftsstreit in Chemnitz ist ersten Informationen zufolge ein Mensch gestorben. Drei weitere Personen wurden offenbar schwer verletzt. Wie die Bild berichtet, sollen in Chemnitz-Bernsdorf zwei Männer in einer Wohnung gefeiert haben. Alkohol und Drogen seien konsumiert worden. Die Nachbarn, ein Rentner-Ehepaar, hätten sich laut Zeugenaussagen über den Lärm beschwert.  

Daraufhin soll laut dem Bericht einer der Männer auf das Rentner-Ehepaar mit einem Messer eingestochen haben. Während der Auseinandersetzung sei der Mann aus dem Fenster gestürzt und danach verstorben. Warum genau er aus dem Fenster fiel, ist unklar. Die beiden Rentner kamen mit schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus. Auch der zweite junge Mann wurde mit Verletzungen in eine Klinik gebracht, heißt es.