Berlin - Am Freitagabend haben ein Großaufgebot der Berliner Polizei und Kräfte des Ordnungsamtes 17 illegal eingereiste Personen in zwei Lokalen in Neukölln festgestellt. Wie am Sonnabend bekannt wurde, kontrollierten die Einsatzkräfte gegen 20 Uhr die beiden Lokale, die sich unmittelbar nebeneinander in der Kirchhofstraße befinden. 

In den Lokalen konnten die Einsatzkräfte insgesamt 17 Personen feststellen, deren Aufenthaltsstatus in Deutschland unklar ist. Offenbar sprachen nur wenige der betroffenen Personen die deutsche Sprache, sodass weitere Gäste bei Übersetzungen unterstützen mussten. Nach der Maßnahme konnten alle Betroffenen vor Ort bleiben. Festnahmen gab es keine.