In Berlin-Neukölln hat sich am Sonntagvormittag im Ortsteil Rudow ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem insgesamt sechs Personen verletzt wurden. Nach bisherigem Kenntnisstand der Berliner Polizei befuhr eine 60-Jährige in einem Auto die Stubenrauchstraße in Fahrtrichtung Zwickauer Damm. Beim Überqueren der ampelgeregelten Kreuzung Neuköllner Straße/ Zwickauer Damm/ Stubenrauchstraße soll sie mit einem Linienbus der BVG zusammengestoßen sein, der auf der Neuköllner Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs war.

Die 60-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen am Rumpf und kam mit einem alarmierten Rettungswagen zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus, heißt es. Der 42-jährige Busfahrer erlitt leichte Verletzungen, die ambulant in einer Klinik behandelt wurden, so die Polizei.

Vier Mitfahrende im Bus, drei Frauen sowie ein Mann, erlitten offenbar leichte Verletzungen, die zum Teil ebenfalls ambulante Behandlungen nach sich zogen. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte hat die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.