Berlin - Ordnungsamt und Polizei haben in der Nacht zu Samstag eine illegale Party in Neukölln aufgelöst. Unter einer Brücke der Grenzallee hatten über 100 Personen einen Rave gefeiert. Für die Musik sorgte ein DJ mit ordentlich Equipment.

Den Strom für Mischpult, Laptop, Boxen und Licht hatten die Veranstalter an einem Signalmast des Neuköllner Schifffahrtskanals abgezweigt. Dafür sei ein Verteilerkasten manipuliert worden, wodurch auch die Beleuchtung für die Beschilderung wichtiger Informationen für den Schiffsverkehr beeinträchtigt gewesen sei.

Von den Besuchern wurden die Personalien festgestellt. Es bestehe der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr. Ein Techniker der Stromnetz Berlin GmbH benötigte mehrere Stunden, um den Verteilerkasten zu reparieren.