Berlin - Der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Martin Hikel (SPD), war am Freitagabend mit dem Außendienst des Ordnungsamtes unterwegs. Kontrolliert wurde eine Weinhandlung in der Neuköllner Weichselstraße, wo entgegen der Infektionsschutzverordnung offenbar Gäste bewirtetet wurden. Nach ersten Informationen sollen Anwesende keine Masken getragen und sich nicht an die Abstandsregeln gehalten haben.

Das Treffen in der Weinhandlung wurde beendet. Wegen der mutmaßlichen Corona-Verstöße drohen Bußgeldbescheide.