Berlin - Mehrere Unbekannte haben am Berliner S-Bahnhof Neukölln einen Obdachlosen bewusstlos geschlagen. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte sich der 24-Jährige am Samstagabend auf dem Bahnsteig aufgehalten, als er plötzlich von drei fremden Männern angesprochen wurde. Die Unbekannten hätten ihn dann überredet, mit ihnen zu kommen. Zwei der Männer hätten ihn dann von hinten unvermittelt angegriffen, so die Bundespolizei. 

„Anschließend schlug und trat das Trio auf den Deutschen so heftig ein, dass dieser das Bewusstsein verlor“, erklärte eine Sprecherin der Bundespolizei. Als er wieder zu sich kam, hatten die Täter den Tatort bereits verlassen. Rettungskräfte brachten den Verletzten kurz darauf mit einem Verdacht auf Kiefer- und Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus.

Ermittler suchen nach Zeugen und werten Überwachungsvideos aus

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Ermittler werten derzeit die Aufnahmen aus den Überwachungskameras aus. Da es bisher noch keine heiße Spur zu den Tätern gebe, hofft die Bundespolizei auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Möglicherweise gibt es Zeugen, die etwas beobachtet haben und nun helfen könnten, die Täter zu überführen. „Laut Angaben des 24-jährigen Obdachlosen handelt es sich bei ihnen um drei 19- bis 28-jährige Männer mit südländischem Aussehen“, so die Sprecherin.

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0302977790 und der kostenlosen Servicenummer 08006888000 entgegen. Darüber hinaus kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.