In Berlin-Neukölln ist in der vergangenen Nacht ein Autofahrer in geparkte Autos gekracht. Wie Reporter von vor Ort berichten, fuhr gegen 23.50 Uhr ein über 180 PS starker VW Golf 7 GTD auf Höhe der Südostalleebrücke Richtung Neukölln-Baumschulenweg in mehrere geparkte Autos und verunfallte schwer.

Nach ersten Erkenntnissen hob der Golf wohl kurz nach der Südostalleebrücke ab, setzte wieder auf und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Die beiden Insassen kletterten unbeschadet aus dem Wrack, welches sich auf die Seite drehte und in der Gegenrichtung zum Stillstand kam, heißt es.

Anwohner sollen der Berliner Polizei und Feuerwehr das Unfallgeschehen telefonisch übermittelt haben. Fahrer und Beifahrer wurden durch Rettungskräfte gesichtet, so Zeugen. Beide Männer konnten demnach am Ort verbleiben. Feuerwehrleute richteten das Fahrzeug wieder auf. Der VW Golf GTD sollte Zeugen zufolge nun ein Totalschaden sein.