In Berlin-Neukölln ist am frühen Samstagmorgen Feuer in einem Wohngebäude ausgebrochen. Wie die Berliner Feuerwehr per Twitter mitteilte, mussten Einsatzkräfte fünf Menschen vor den Flammen retten. Eine Person sei über die Leiter vom Balkon aus dem Gebäude geholt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung.

Rettungskräfte hätten vor Ort die geretteten Personen versorgt. Niemand sei laut Polizeiangaben verletzt worden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Er sei nach ersten Erkenntnissen vom einem im Hausflur abgestellten Kinderwagen ausgegangen.