Neuruppin - In einem Verfahren wegen Drogenhandels in großem Stil hat die Polizei in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) insgesamt 16 Objekte durchsucht und zwei 26 und 38 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen.  

Bei den Durchsuchungen am Montag seien unter anderem Betäubungsmittel, Bargeld, Handys und Computertechnik sichergestellt worden, teilte die Polizeidirektion Nord mit. Die Brandenburger Polizei sei von Beamten aus Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern unterstützt worden.