Berlin - In Prenzlauer Berg sind in der Nacht von Montag auf Dienstag sieben Fahrzeuge in der Metzer Straße im Kollwitzkiez abgebrannt. Nach ersten Informationen von vor Ort soll es sich um gezielte Brandstiftung handeln. Wie Zeugen von vor Ort berichten, hatte die Feuerwehr zu Beginn des Einsatzes Probleme, da an der Einsatzstelle gleich zwei Hydranten defekt waren. Daher mussten die Einsatzkräfte zunächst eine Schlauchleitung zur Prenzlauer Allee legen, um die Flammen dann mittels Druckluftschaum zu löschen.

Die sieben Fahrzeuge brannten komplett aus. Unter den Fahrzeugen soll auch ein Transporter gewesen sein. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

In Berlin brennen immer wieder Fahrzeuge - Tendenz steigend. Meist handelt es sich um Brandstiftung. Oft können die Feuerteufel jedoch nicht ermittelt werden. Allein im vergangenen Jahr wurden 426 Autos in der Hauptstadt angezündet.