Berlin - Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus der BVG und einem Auto sind am Montagvormittag in Berlin mindestens zwei Menschen verletzt worden. Nach ersten Angaben der Polizei Berlin waren die beiden Fahrzeuge gegen 10.30 Uhr auf der Kreuzung Danziger Straße, Ecke Paul-Heyse-Straße in Prenzlauer Berg zusammengestoßen. Vor allem der Pkw wurde an der Motorhaube erheblich beschädigt. 

Wie eine Polizeisprecherin der Berliner Zeitung sagte, soll der Fahrer des Gelenkbusses gerade gewendet haben, als es zur Kollision mit einem Mercedes kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 30-jährige Busfahrer und der 26-jährige Autofahrer leicht verletzt. Sie wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Kreuzung war aufgrund der Unfallaufnahme gesperrt, was zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen führte. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.