Bei einem Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg ist am Donnerstag ein Mann unter eine Tram geraten und lebensbedrohlich verletzt worden. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Berliner Zeitung. Die Person sei am frühen Abend an der Landsberger Allee, Ecke Storkower Straße unter der Tram eingeklemmt worden und später mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gekommen, teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. Der 57-Jährige ist inzwischen außer Lebensgefahr, hieß es am Freitag. Der Straßenbahn-Fahrer und eine Zeugin erlitten einen Schock. An dem Einsatz waren den Angaben zufolge 33 Feuerwehrleute beteiligt. 

Die Polizei teilte weiter mit, der 57-jährige Mann wollte an einer Straßenbahnhaltestelle an der Kreuzung Storkower Straße/Ecke Landsberger Allee die Fahrbahn überqueren, als er von der Bahn erfasst wurde. Wie genau es zu dem Unfall kam, war zunächst noch unklar.

Der Berliner Polizei zufolge waren an dem schweren Verkehrsunfall eine Tram und ein Fahrzeug beteiligt. Laut der Berliner Vekehrsinformationszentrale hatte der Verkehrsunfall einen Stau auf den Straßen zur Folge. Die Tram-Linien M5, M6 und M8 wurden unterbrochen oder umgeleitet.