Berlin - In Berlin-Wedding sind am Montagnachmittag innerhalb von 45 Minuten zwei ältere Frauen überfallen und ausgeraubt worden. Bei dem noch unbekannten Räuber könnte es sich nach Angaben der Polizei um einen Serientäter handeln. Zielfahnder seien ihm bereits auf der Spur, hieß es.

Sein erstes Opfer hatte sich der Unbekannte um 15.50 Uhr an der Oxforter Straße gesucht. Der Täter habe sich mit einem Fahrrad einer 74-Jährigen genähert, im Vorbeifahren habe er der Seniorin eine Kette vom Hals gerissen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Anschließend flüchtete er in Richtung Dubliner Straße.

89-jährige Frau vor ihrer Haustür überfallen – Täter flüchtet auf Fahrrad

Eine Dreiviertelstunde später kam es in der Nähe zu einem weiteren Überfall auf eine Rentnerin. Die 89-Jährige stand demnach mit ihrem Rollator vor der Haustür ihres Wohnhauses an der Fehmarner Straße. Plötzlich trat der Räuber an die Frau heran und riss ihr ebenfalls die Kette vom Hals. Der Mann flüchtete dann auf einem Fahrrad in Richtung Föhrer Straße.

In beiden Fällen wurden die Damen leicht verletzt, mussten aber nicht medizinisch behandelt werden. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 prüft nun einen Zusammengang der beiden Taten. Es könne gut sein, dass es sich um denselben Täter handelt, hieß es aus Polizeikreisen. Es sei derzeit nicht ausgeschlossen, dass der Räuber weitere Überfälle auf Senioren begeht.