Berlin - Mehrere Ermittlungsbehörden haben in der Nacht zum Sonntag in Berlin-Neukölln dubiose Geschäfte in Cafés, Shisha-Bars und Spätis aufgedeckt. Die Razzia richtete sich insbesondere gegen die Clan-Kriminalität, bestätigte eine Polizeisprecherin. Nach Informationen der Berliner Zeitung sollen sich die Ermittlungen auch gegen einige Betreiber richten, die mit der arabischstämmigen Großfamilie R. Geschäfte machen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.