Eine 87-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Reinickendorf schwer verletzt worden. Die Frau wurde am Dienstagmittag an der Quäkestraße von einem Auto erfasst. Nach Angaben der Polizei hatte der 44-jährige Pkw-Fahrer die Frau übersehen, als er rückwärts ausparken wollte, um sich in den Fließverkehr einzuordnen.

Die Seniorin stürzte zu Boden und erlitt dabei schwere Verletzungen – einen Oberschenkelbruch und Kopfverletzungen. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die polizeilichen Ermittlungen hat ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte übernommen.