Berlin - Rund 20 Fahrzeuge haben im Rahmen eines mutmaßlichen Hochzeitskorsos am Autobahnkreuz Schöneberg auf einer Nebenspur kurzzeitig den Verkehr blockiert – zwei junge Männer lieferten sich anschließend auf der Hauptstrecke ein illegales Autorennen. Bei dem Vorfall am Freitagnachmittag hätten die beiden Fahrer zum Überholen auch den Standstreifen benutzt, teilte die Polizei am Samstag mit. In einem Tunnel im Ortsteil Britz seien Schüsse gefallen.

Die Beamten stoppten die beiden Wagen sowie die nachfolgenden Fahrzeuge des Hochzeitskorsos schließlich an einer Kreuzung in Rudow. Einer der beiden Fahrer, ein 23-jähriger Mann, hatte seinen Führerschein nicht dabei. In seinem Auto fand die Polizei eine Schreckschusspistole. Im anderen Wagen hatte ein 20-Jähriger gesessen. Beide Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Die übrigen Autos wurden kontrolliert.