Berlin - Drei mutmaßliche Benzindiebe sind bei einer Verfolgungsjagd in Berlin-Pankow schwer verletzt worden. Zeugen hätten die Männer am Sonntagabend an der Tschaikowskistraße dabei beobachtet, wie sie sich an der Tankklappe eines Autos zu schaffen machten, teilte die Polizei mit. Als alarmierte Polizisten eintrafen, ergriffen sie mit einem Auto die Flucht. Die Verdächtigen seien mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und riskanter Fahrweise durch die Stadt gerast, so die Polizei. 

Auf der Grabbeallee verlor der Fahrer schließlich die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Stahlträger. Polizisten nahmen einen 15-Jährigen und einen 24-Jährigen vor Ort fest. Ein dritter Mann im Alter von 21 Jahren soll noch zu Fuß geflüchtet und kurz darauf mit einem Benzinkanister in der Hand gestoppt worden sein. Nach den Angaben vom Montag wurden die drei Tatverdächtigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls, wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens und wegen des Unfalls.