Berlin - Die Fahrerin eines Mini ist mit ihrem Wagen am späten Donnerstagabend in Berlin-Neukölln auf der Flughafenstraße, Ecke Reuterstraße mit einem Motorrad zusammengeprallt. Nach ersten Erkenntnissen von vor Ort fiel der Motorradfahrer bei dem Zusammenprall von der Maschine und blieb verletzt liegen. Zeugen alarmierten die Berliner Feuerwehr und die Berliner Polizei zur Unterstützung. Die Fahrerin des Sondermodells „Mini John Cooper“ soll erheblich alkoholisiert gewesen sein, berichten Polizeibeamte. Offiziell bestätigt ist dies aber noch nicht. Nach ersten Erkenntnissen blieb sie unverletzt. 

Die Frau wurde zur Blutentnahme zu einer Gefangenensammelstelle verbracht.  Der rechte Außenspiegel des kleinen Wagens war übrigens vorher schon beschädigt und wurde provisorisch geflickt. Polizei und Feuerwehr werden im Laufe des Tages mehr Details bekanntgeben.