Nach der tödlichen Messerattacke auf eine Frau in Berlin-Pankow befindet sich der tatverdächtige Ehemann des Opfers nun in Untersuchungshaft. Wie die Berliner Staatsanwaltschaft am Samstagabend mitteilte, wurde gegen 42-Jährigen ein Haftbefehl wegen Verdachts auf Totschlag erwirkt.

Der Mann, der laut Polizeiangaben sechs gemeinsame Kinder mit dem 31-jährigen Opfer hat, soll seine Frau am Freitagmorgen auf offener Straße mit mehreren Messerstichen getötet haben.

Die Tat ereignete sich gegen 10 Uhr an der Ecke Mühlenstraße / Maximilianstraße gegenüber von einem italienischem Restaurant. Der 42-Jährige wurde etwa drei Stunden später festgenommen, als er zurück zum Tatort kam.

Zeugen hätten ihn wiedererkannt, so die Polizei.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft wandte sich am Samstag an die Öffentlichkeit. Ermittler einer Mordkommission bitten mutmaßliche Zeugen der Tat, Hinweise, Foto- oder Videomaterial an die Behörden weiterzuleiten.