Berlin - In Staaken brannte am frühen Mittwochmorgen ein Kleinwagen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, bemerkte ein Anwohner des Cosmarweges gegen 4.20 Uhr, dass der VW Polo, der auf einem Mieterparkplatz abgestellt war, in Flammen stand. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer, konnte jedoch nicht verhindern, dass der hintere Teil des Fahrzeuges komplett ausbrannte.

Umstehende Fahrzeuge wurden durch das Feuer nicht beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen zu der Brandstiftung hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.