Berlin - In einem elfgeschossigen Hochhaus in Berlin-Spandau haben in der Obstallee im Ortsteil Staaken mehrere Kellerverschläge gebrannt. Zwölf Menschen wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht, einer von ihnen wurde mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Das teilen die Einsatzkräfte auf Twitter mit. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben in der Nacht zu Dienstag mit 65 Rettungskräften an dem elfgeschossigen Hochhaus im Einsatz. Zur Brandursache konnte sie noch keine Angaben machen.