Berlin -  Ein Autofahrer hat in Berlin-Spandau am Mittwochnachmittag eine Fußgängerin angefahren. Wie die Berliner Polizei mitteilt, fuhr nach derzeitigem Kenntnisstand ein 42-Jähriger gegen 17.10 Uhr den Brunsbütteler Damm in Richtung Klosterstraße entlang. An der Kreuzung zur Ruhlebener Straße bog er nach rechts in die Klosterstraße ab, wobei er eine 75-jährige Fußgängerin erfasste, heißt es. 

Die Frau überquerte gerade den Fußgängerübergang. Sie stürzte zu Boden und kam mit Verdacht auf einen Oberschenkelhalsbruch zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei Berlin ermittelt.