Berlin - Bei einem Verkehrsunfall in Spandau ist am Mittwochvormittag ein Rollstuhlfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein Lkw-Fahrer gegen 10.50 Uhr mit einem Sattelzug, von der Heerstraße kommend, die Klosterstraße in Richtung Rathaus Spandau. Als der Kraftfahrer nach rechts in die Ruhlebener Straße abbog, erfasste er den in gleicher Richtung fahrenden Rollstuhlfahrer, hieß es. Der 82-Jährige überquerte offenbar gerade mit seinem Elektrorollstuhl den Fußgängerüberweg.

Der Mann wurde überrollt. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen an Kopf und Rumpf, so die Polizei. Der Schwerverletzte wurde unter Einsatz eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Die Polizei ermittelt.