Bei einem Streit zwischen zwei Jugendgruppen im Volkspark Friedrichshain ist am Freitagabend ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, soll es zunächst gegen 22.20 Uhr am Kletterfelsen im Park zwischen den Gruppen eine verbale Auseinandersetzung gegeben haben. Danach sei die Situation jedoch eskaliert. Der 19-Jährige erlitt einen Stich in die Brust durch einen spitzen Gegenstand. Der Schwerverletzte wurde durch alarmierte Rettungskräfte zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht und dort sofort operiert. Er soll nicht in Lebensgefahr schweben.

Polizisten konnten bei einer Nahbereichsabsuche im Volkspark drei Tatverdächtige im Alter von 16, 19 und 20 Jahren feststellen. Während der 16- und der 19-Jährige nach einer Identitätsfeststellung ihre Wege fortsetzen konnten, wurde der 20-Jährige den Ermittlerinnen und Ermittlern eines Fachkommissariats überstellt, die auch die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung führen.