Die Polizei Berlin warnt vor falschen Handwerkern. Wie die Behörde auf Twitter mitteilt, geraten besonders von Sturmschäden betroffene Menschen ins Visier der Betrüger. Diese würden die Notlage mancher Bürger mit überteuerten Dienstleistungsangeboten ausnutzen.

Das rät die Berliner Polizei zum Schutz vor Betrügern:

  • Unterschreiben Sie einen Auftrag nur, wenn Sie alles verstanden haben.
  • Verlangen Sie eine Rechnung und prüfen Sie, ob die Leistungen auch durchgeführt wurden.
  • Achten Sie auf eine rechtskonforme Rechnung (Firmenname, Steuernummer, Rechnungsnummer). Es besteht keine Verpflichtung, die Rechnung sofort zu bezahlen. Drohungen mit der Polizei oder einem Inkasso-Unternehmen sind haltlos.
  • Wenden Sie sich an die Verbraucherzentrale, wenn Sie Fragen zur Rechnung haben.
  • Rufen Sie die Polizei, wenn Sie bedroht werden. Holen Sie, wenn möglich, Nachbarn zur Verstärkung hinzu.
  • Scheuen Sie sich nicht, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.