Berlin - Ein Radfahrer ist in Schöneberg gestürzt und hat sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, war der 43-Jährige am Montagabend um 22.10 Uhr auf einem Radweg im Hans-Baluschek-Park unterwegs. Als er in Richtung Südkreuz fuhr, prallte er nach Angaben der Polizei gegen eine etwa 50 Zentimeter hohe Abgrenzungsmauer, die den Radweg zur Wiese abgrenzte.

Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer am Kopf. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus, wo eine Schädelfraktur festgestellt wurde. Der 43-Jährige liegt seitdem auf einer Intensivstation. Sein Gesundheitszustand gilt als stabil. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem folgenschweren Unfall kam.