Berlin - Die Berliner Polizei sucht Zeugen in einem Fall von versuchtem Totschlag. Wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, ist am Sonntag, den 8. August, nach bisherigen Erkenntnissen ein Mann an der Kreuzung Potsdamer Straße, Ecke Lützowstraße, in Tiergarten vorsätzlich von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. 

Anschließend sei der Wagen in unbekannte Richtung weitergefahren. Das Fahrzeug sei wenig später von Polizisten in der Friedrichstraße verlassen aufgefunden und zur Spurensuche beschlagnahmt worden. Die Mordkommission beim Landeskriminalamt ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Die Berliner Polizei fragt: 

„Wer hat die Tat beobachtet oder hat sonst sachdienliche Wahrnehmungen am Tatort und/oder am Auffindetort des Tatfahrzeugs in der Friedrichstraße gemacht? Wer hat Fotos oder Videoaufnahmen an den genannten Orten gemacht und hat diese der Polizei Berlin bislang nicht zur Verfügung gestellt?“ Interessant seien in diesem Zusammenhang auch Aufnahmen von stationär installierten Videoanlagen. Die Polizei bittet auch um sonstige sachdienliche Hinweise.

Hinweise nimmt die 7. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten, unter der Telefonnummer 0304664911777, per E-Mail, die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.