Berlin - Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Identifizierung eines unbekannten toten Mannes. Der Leichnam wurde am 11. August gegen 6 Uhr am Spreeweg hinter dem Spreepark in der Kiehnwerderallee gefunden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Verstorbene war mutmaßlich mit einem Fahrrad zum Flaschensammeln unterwegs. Die Ermittler vermuten bisherigen Erkenntnissen zufolge einen örtlichen Bezug zu Schöneweide, da der Mann dort öfter mit einem Einkaufsbeutel gesehen worden sein soll.

Die Ermittler glauben nicht, dass der Gesuchte gewaltsam durch einen Dritten ums Leben kam, hieß es auf Anfrage. Man gehe nicht von einem Verbrechen aus.

Wie die Polizei weiter mitteilte, ist der Verstorbene etwa 52 bis 65 Jahre alt, circa 1,60 Meter groß und 80 bis 85 Kilogramm schwer. Er hat sehr kurze, graumelierte Haare und gepflegte Zähne.  Der Mann war mit einem umgebauten Fahrrad von „Donkey Republic“ unterwegs. Das Fahrrad hat einen „Eisern Union“-Aufkleber, zwei Satteltaschen und einen roten Korb.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kann Angaben zur Identität des unbekannten Verstorbenen machen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030)4664 912444, per E-Mail an LKA124Hinweise@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.