Berlin - Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn in Berlin-Lichtenberg sind insgesamt drei Menschen verletzt worden. Ursache war ein Zusammenstoß mit einer 84-jährigen Fußgängerin. Die Seniorin hatte nach Angaben der Polizei am Freitagmittag an einer Fußgängerampel bei Rot den Schienenübergang der Rhinstraße überquert. Dabei wurde sie von einer einfahrenden Straßenbahn erfasst, stürzte zu Boden und verletzte sich an der Schulter.

Um Schlimmeres zu verhindern, bremste der 63-jährige Straßenbahnfahrer so stark ab, dass in der Bahn eine 39-jährige Schwangere am Bauch und ein 18-jähriger Fahrgast an den Knien verletzt wurden. Die schwer verletzte Schwangere musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Die Seniorin und der 18-Jährige wurden der Polizei zufolge leicht verletzt. Der Triebwagenfahrer erlitt einen Schock und musste seinen Dienst beenden.