In der Nacht zu  Freitag war die Behelfsbrücke der abgerissenen Elsenbrücke aus DDR-Zeiten für den Autoverkehr gesperrt. Wie die Berliner Verkehrsinformationszentrale mitteilte, steht nun in der kommenden Nacht von 22 bis 6 Uhr die Prüfung der zweiten - älteren - Behelfsbrücke an.

Während der Kontrollarbeiten können Autofahrer offenbar nur einen Fahrstreifen nutzen. Für Fußgänger bleibt nach wie vor der Westteil der Brücke begehbar, heißt es. Radfahrer können in Richtung Köpenick ebenfalls die alte Brücke. Wer allerdings mit dem Rad in Richtung Friedrichshain mit dem Rad unterwegs ist, muss die jüngere Behelfsbrücke nutzen.