Berlin - Mehrere Angestellte eines Discounters in Berlin-Lichterfelde mussten Samstagmorgen nach einem Überfall von einer Notfallseelsorgerin betreut werden. Sie standen unter dem Eindruck des Geschehens. 

Vier Frauen und zwei Männer, die in dem Ein-Euro-Shop arbeiten, hatten sich zuvor kurz vor 7 Uhr im Aufenthaltsraum der Filiale im Ostpreußendamm aufgehalten, um die Geschäftsöffnung vorzubereiten. Plötzlich betraten drei Maskierte den Raum und drohten mit Pfefferspray, wie die Polizei Berlin mitteilt. Die 42 Jahre alte Filialleiterin wurde aufgefordert, Geld zu übergeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.