Dem mutigen Einsatz von Zeugen ist es verdanken, dass die Berliner Polizei in Gesundbrunnen einen Räuber festnehmen konnte. Der 38-jährige Verdächtige hatte nach Angaben der Polizei am Freitagnachmittag einen Spätkauf an der Soldiner Straße überfallen. Er sprühte laut Mitteilung der Behörde einem Mitarbeiter mehrmals Pfefferspray ins Gesicht, woraufhin dieser Augenreizungen erlitt. Anschließend griff er in die Kasse und entwendete die Tageseinnahmen.

Zwei 32- und 52-jährige Zeugen, die sich währenddessen im Geschäft aufhielten, rannten daraufhin dem Räuber hinterher. Laut Polizei stellte an der Koloniestraße ein Passant dem Flüchtenden ein Bein, woraufhin die beiden Zeugen den Verdächtigen überwältigten und bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Einsatzkräfte das eingesetzte Reizgasspray sowie das geraubte Geld.

Ein Atemalkoholtest bei dem Verdächtigen ergab laut Polizei einen Wert von rund 1,5 Promille. Er wurde anschließend einem Raubkommissariat überstellt. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.