Berlin - Bei einem Überfall auf ein Antiquitäten-Geschäft in Berlin-Weißensee ist der 72-jährige Ladenbesitzer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatten am Montag um 11.20 Uhr zwei Männer mit Mund-Nasen-Schutz und Kapuze über dem Kopf den Laden an der Smetanastraße betreten. Einer der Eindringlinge habe eine Schusswaffe gezogen und den Inhaber bedroht. Sekunden später schlug das Duo brutal auf den 72-Jährigen ein, so die Polizei.

Dabei sei es zu einer Rangelei gekommen, bei der Vitrinen und Waren zu Bruch gingen. Von der Gegenwehr des Inhabers überrascht, griffen sich die Täter einige Antiquitäten und flüchteten. Das benommene Opfer schaffte es noch den Notruf zu wählen. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn mit einer blutenden Kopfverletzung in ein Krankenhaus. Ein Raubkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.