Unbekannte Täter haben am Dienstagabend zwei Wettbüros in Berlin-Wedding und in Berlin-Charlottenburg überfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Berliner Polizei betraten zunächst gegen 20.40 Uhr drei maskierte Männer ein Wettbüro an der Müllerstraße in Wedding. Während einer der Täter die Gäste und einen Angestellten mit einer Schusswaffe bedrohte, öffneten seine Komplizen die Kasse und nahmen Geld heraus. Anschließend flüchtete das Trio auf zwei Motorrädern in Richtung Seestraße. Verletzt wurde niemand.

Gegen 22 Uhr drangen ebenfalls drei Maskierte in ein Wettbüro an der Bismarckstraße  ein. Laut Polizeiangaben bedrohten sie den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Mit der Beute flüchteten sie anschließend. Der Täter mit der Schusswaffe soll einen Motorradhelm getragen haben. Auch hierbei wurde niemand verletzt.

Die Polizei prüft derzeit, ob die Taten miteinander in Zusammenhang stehen.