Podelzig/Dallgow-Döberitz - Zwei Autofahrer sind am Mittwoch in Brandenburg bei zwei Unfällen innerhalb von nur 24 Stunden ums Leben gekommen.  Ein 42-jähriger Autofahrer ist auf der Bundesstraße B 112 bei Podelzig (Markisch-Oderland) auf einen anderen Wagen aufgefahren und an den dabei erlittenen Verletzungen gestorben. Die 38-jährige Fahrerin des anderen Wagens und ihr 23-jähriger Begleiter kamen schwer verletzt ins Krankenhaus, wie die Brandenburger Polizei am Donnerstag mitteilte.  

Der 42-Jährige verlor demnach nach dem Zusammenstoß am Mittwochabend die Kontrolle über das Auto, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Auch der andere Wagen fuhr gegen einen Baum. Die Unfallursache blieb zunächst unklar. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Auf der Bundesstraße B 5 bei Dallgow-Döberitz (Havelland) ist ebenfalls am Mittwoch ein 68-Jähriger gegen einen Straßenbaum gefahren. Er starb an seinen dabei erlitten Verletzungen noch am Unfallort, wie das Einsatz- und Lagezentrum Brandenburger Polizei am Donnerstag mitteilte. Wie es zu dem Unfall am Mittwochmittag kam, war zunächst noch unklar.