Berlin - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Berlin-Marzahn ist ein Auto von einem anderen Fahrzeug so heftig gerammt worden, dass es auf dem Dach landete. Zu dem Zusammenstoß kam es nach Angaben der Polizei am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr auf der Märkischen Allee/Havemannstraße. 

Laut ersten Erkenntnissen war ein 41-jähriger Nissan-Fahrer auf der Märkischen Allee in Richtung Süden unterwegs. Als der Mann in die Havemannstraße abbog, kollidierte er mit einem 71-jährigen SUV-Fahrer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Nissan umgestoßen. Ob er sich auch überschlug, war zunächst unklar. Das Fahrzeug blieb laut Polizei auf dem Dach liegen, woraufhin die Rüstgruppe der Feuerwehr den Pkw wieder aufrichtete. 

Beide Fahrer wurden leicht verletzt und kamen vorsorglich in Krankenhäuser. Die Kreuzung war bis kurz vor 22 Uhr gesperrt, was in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen führte.