Berlin - Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Moabit sind am Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei bestätigt, wollte eine 38-jährige Frau mit ihrem Porsche von der Lydia-Rabinowitsch-Straße nach links auf die Heidestraße einbiegen und stieß dann mit einem Renault zusammen. In dem Renault befand sich ein 20-jähriger Mann.

Sowohl die Porsche-Fahrerin als auch der Renault-Fahrer wurden bei dem Aufprall so erheblich verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen wurden. Bei dem 20-Jährigen wurde der Atemalkohol gemessen. Er hatte nichts getrunken. Mehr Details zu dem Unfall sind noch nicht bekannt. Die Berliner Polizei ermittelt weiter.