Berlin - Eine 51-jährige Radfahrerin ist am Dienstag in Kreuzberg bei einem Überholmanöver eines anderen Radfahrers schwer verletzt worden. Nach ersten Polizei-Ermittlungen und Aussagen befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Fahrrad gegen 10.25 Uhr den Radweg des Mehringdammes aus Richtung Blücherstraße in Richtung Yorckstraße.

In Höhe des U-Bahnhofes Mehringdamm überholte er nach eigener Aussage eine 51-jährige Radfahrerin links, die in gleicher Richtung unterwegs war, und berührte sie dabei mit seinem Lenker. Die Radfahrerin stürzte darauf. Sie erlitt durch den Sturz schwerste Kopf- und Rumpfverletzungen. Alarmierte Rettungskräfte und ein Notarzt übernahmen die ärztliche Versorgung am Ort und brachten die Verletzte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, in welchem sie notoperiert werden musste.

Der 52-Jährige blieb unverletzt. Das Verkehrsunfallkommando der Polizeidirektion 5 (City) übernahm die Bearbeitung des Verkehrsunfalles, welches auch die Vermessung und die Fotodokumentation des Unfallortes einschloss.