Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag in Britz ereignete, wurde ein Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt. Ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge soll nach Polizeiangaben ein 43-Jähriger kurz vor 15 Uhr – trotz rotem Ampellichts – in den Kreuzungsbereich des Britzer Damms/ Hannemannstraße gefahren und dort mit einem von links auf einem Motorroller kommenden Mann kollidiert sein.

Dabei wurde der 34-Jährige offenbar so schwer verletzt, dass er auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufgenommen wurde. Der Autofahrer stand sichtlich unter dem Eindruck des Erlebten, blieb körperlich jedoch unverletzt, heißt es. Nachdem die Unfallstelle für eine knappe Stunde zum Zweck der Unfallaufnahme gesperrt war, führt nun das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte die weiteren Ermittlungen, so die Polizei.