Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Spandau hat ein Fußgänger schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei Berlin mitteilt, fuhr ein 81-jähriger Autofahrer am Dienstagabend im Ortsteil Wilhelmstadt auf der Gatower Straße in Richtung Kladow und bog links in die Heerstraße ab. Ein 59-jähriger Fußgänger überquerte zur gleichen Zeit die Kreuzung Heerstraße/Gatower Straße in Richtung Graetschelsteig. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Mann, der durch die Kollision einen Bruch in der linken Schulter und Rumpfverletzungen erlitt.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei Berlin hat die weitere Unfallbearbeitung übernommen.